FREA – veganes Zero Waste Restaurant

blog

biancodipuro.com Donnerstag, 10. Dezember 2020 von biancodipuro.com

FREA – veganes Zero Waste Restaurant

FREA in Berlin Mitte, ein Restaurant, das einen grünen Schritt voraus ist. Alles was hier auf den Tisch kommt ist saisonal, regional und selbst hergestellt....

FREA – veganes Zero Waste Restaurant

FREA in Berlin Mitte, ein Restaurant, das einen grünen Schritt voraus ist. Alles was hier auf den Tisch kommt ist saisonal, regional und selbst hergestellt. Noch viel wichtiger, alles was zurück in die Küche geht, ist kein Müll, sondern Kompost. Genau hier unterscheidet sich das FREA von all den anderen Restaurants: Es gibt keinen Müll. Gründer David und Jasmin Suchy haben es geschafft, ein nachhaltiges Restaurant-Konzept zu entwickeln, das die Küche auf ein neues Level hebt. Denn vegan kann mittlerweile jeder, aber den ökologischen Fußabdruck auf ein Minimum zu reduzieren, ist eine neue Herausforderung.

“Alles was wir zum kochen brauchen, stellen wir selbst her.“

bianco di puro Hochleistungsmixer in der FREA Küche

Die nachhaltige Unternehmensphilosophie beginnt auf dem Feld, in der Erde und streckt sich von der Ernte über das Verwerten des ganzen Produkts in der Küche bis hin zum Lächeln des Gasts. FREA bezieht seine Produkte vom Ökobauern in direkter Nähe, so kommen die Lebensmittel unverpackt und frisch in der Küche an. Das Menü, welches sich nach der Saison richtet, stellt sicher, dass die benötigten Zutaten von der Schale bis zum Kern vollkommene Verwendung finden. So trifft man beispielsweise die Rote Beete als Rübe in der Vorspeise und in Form von Saft im Dessert wieder. Die veganen Gerichte bleiben dabei innovativ und gesund. Weil das FREA auf rein pflanzlicher Basis arbeitet, können die Abfälle kompostiert werden. Daher ist das wertvollste Gerät in der Küche eine Kompostiermaschine, welche innerhalb von 24 Stunden die Reste zu einem Boden Ersatzstoff umwandelt, der wiederum zurück in den Kreislauf kehrt, in dem er über die Lieferanten, auf die Felder zurückkommt. Auch täglich im Einsatz: die Hochleistungsmixer von bianco di puro. Mit diesen Geräten wird unter anderem eine “FREA-Bekanntheit” gezaubert, die beliebte Haselnussmilch.

“Die Haselnussmilch ist seit Anfang an einer unserer USPs. Als man über FREA angefangen hat zu sprechen, hieß es: “Geh dort hin und trinke einen Kaffee mit der Haselnussmilch” – damit haben wir sie bekommen.”

Täglich im Einsatz: Hochleistungsmixer Gusto Pro aus der Commercial Line

Täglich im Einsatz: Hochleistungsmixer Gusto Pro aus der Commercial Line

Nachhaltiges Restaurant mit leuchtender Zukunft

Als 2017 die Idee entstand und wenig später bereits mit der Renovierung des Ladens begonnen wurde, stand die Frage im Raum: Wird das Konzept angenommen? Schon nach den ersten Tagen der Eröffnung im März 2019 war klar, die Leute haben Bock auf erstklassige Qualität und wollen sich und der Umwelt etwas gutes tun! Von Null auf Hundert – nach nur zwei Jahren sprechen die Gründer über ein weiteres Zero Waste Restaurant mit einer veganen Sterneküche und über ein sogenanntes Foodlab, eine Produktionsstätte, die auch für Workshops und als private dining space dienen soll. Diese Projekte und Zukunftsvisionen sind bereits in Planung. Außerdem erscheint demnächst ein Buch, das die FREA-Geschichte bis ins kleinste Detail erzählt. Die weltweite Covid-19 Situation hat zwar wie alle anderen Gastronomen auch das FREA getroffen, nicht aber den unerschütterlichen Unternehmergeist, der Nachhaltigkeit und Zusammenhalt groß schreibt.

“Wir machen weiter und versuchen alle zu involvieren und auszuhelfen wo es gerade Engpässe gibt, weil wir uns als zweites Zuhause für unsere Mitarbeiter sehen.”

Gründer Paul Wollersheim von bianco di puro, Gründerin Jasmin Suchy und Chefkoch Halfdan Kluften von FREA

Gründer Paul Wollersheim von bianco di puro, Gründerin Jasmin Suchy und Chefkoch Halfdan Kluften von FREA

Positiv bleiben und vertrauensvoll in die Zukunft blicken

Positiv bleiben und vertrauensvoll in die Zukunft blicken – das schauen wir uns ab und freuen uns bereits jetzt, wenn FREA wieder die Türen öffnen darf. Denn eines ist sicher, im FREA trifft man auf eine einladende und entspannte Atmosphäre, die mit herausragendem Service und köstlichen Gerichten verzaubert. Bis zu sieben Köche stehen in der offenen Küche und kreieren voller Elan magische Momente auf dem Teller. Wenn der Bauch voll und das Herz glücklich ist, dann ist es das FREA mit all seinen Machern und Trägern auch. Wir sagen: full taste, zero waste – danke, dass wir Teil eures genialen Konzepts sein dürfen.

Um Ihnen das bestmögliche Kundenerlebnis zu bieten, nutzt diese Seite Cookies.

Indem Sie Ihre Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.